But words escape me...
Wir waren so hoch oben, wir warn schon drüber hinaus.

listening to: die orsons - lagerhalle

was soll ich sagen? wo führt das alles hin?
ewiger kreislauf. im prinzip ist es doch so, jeden tag das gleiche. jede woche. jeden monat. jedes jahr.
das gleiche vor und nach trennungen. freundschaften entstehen, freundschaften gehen kaputt. wir hängen bilder ab, weil wir die leute auf ihnen nicht mehr kennen.
wofür das ganze? was treibt uns an? warum stehen wir jedes mal wieder auf wenn wir enttäuscht werden? wir reden immer davon wie schlimm männer/frauen/partner sind und machen es doch immer wieder.
wir sind süchtig nach liebe. beachtung. zuwendung. als ob unser leben davon abhängt.

wir wollen jemand sein. und nicht nur irgendwer.

und dann passieren dinge, die alles auf den kopf stellen. dann fangen wir wieder bei null an. wo gehören wir hin? was sollen wir jetzt machen? was wollen wir erreichen? wofür machen wir das alles hier eigentlich? haben wir überhaupt ziele.
ich mein ziele. nicht sowas wie erfolgreich im beruf. nein. was ist dein ziel? wer willst du sein? oder werden? und wer bist du überhaupt im moment?

9.2.14 12:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

lautlos.

Startseite das Mädchen. ToDo. Kontakt vergangene Tage Abo?

unsichtbar.

Kurzgeschichten Veränderung?
Bild & Design
Gratis bloggen bei
myblog.de